• A'MaReNN

Food Pairing

Der Begriff Food Pairing, stammt aus den angelsächsischen Ländern, bezeichnet die Tendenz, die bestmögliche Kombination von Aromen, basierend auf ihrer molekularen Verbindung, zu erreichen.


Eine ganz neue Disziplin, mit der die Verfeinerung der perfekten Kombination unterschiedlichster Geschmacksrichtungen sowohl zwischen verschiedenen Lebensmittelkombinationen als auch zwischen Essen und Trinken erfolgt.

Food Pairing basiert auf dem Prinzip, dass zwei Lebensmittel, um ihre besten Eigenschaften zu verbessern, die wichtigsten aromatischen Komponenten gemeinsam haben müssen.


Angesichts der Bedeutung, die der Lebensmittelsektor in den letzten Jahren erlangt hat, sind Schulungen und Fortbildungen in diesem Segment drastisch gestiegen. Ziel ist es die innovativsten Techniken zur Verbesserung der Aromen durch die beste Kombination von Gerichten zu vermitteln.


All dies hat zur Entstehung eines echten gastronomischen Wettrennens zwischen den renommiertesten Köchen um den Globus beigetragen, die perfekte Kombination aus Tausenden von kreativen Möglichkeiten zu finden.


Die Schaffung neuer und aufregender Geschmackskombinationen durch die molekulare Analyse eines Produkts stellt eine Alternative dar, um das kulinarische Angebot eines Restaurants durch einen wissenschaftlichen und sensorischen Ansatz für Lebensmittel aufzuwerten und stärker zu individualisieren.

52 Ansichten